Vata - Das Prinzip der Bewegung

Nur wenige Menschen sind reine Vata-, Pitta- oder Kapha-Typen. Die meisten sind „Mischtypen“ aus zwei, seltener auch aus allen drei Doshas. Lassen Sie sich also nicht verwirren und lesen Sie auch die Informationen zu den bei Ihnen weniger ausgeprägten Doshas. Diese können Sie ebenfalls von der Ergebnisseite aus erreichen.

Das Grundprinzip von Vata: Bewegung.

Menschen mit einer Vata-Konstitution sind von Natur aus sehr feingliedrige und sensible Persönlichkeitstypen, die sich durch einen schmalen Körperbau, trockene Haut und eine künstlerische und sensitive Fähigkeiten auszeichnen.

Neugier und Bewegungsbedürfnis

Da Vata das beweglichste Prinzip darstellt, bietet seine Vorherrschaft Schnelligkeit, Instabilität und eine facettenreiche Persönlichkeit mit vielen verschiedenen Interessen und Talenten. Vata-Menschen sind körperlich und geistig immer aktiv, neugierig und haben ein starkes Bedürfnis, sich zu bewegen.

Flucht vor dem nordeuropäischen Winter

Eine sehr sensible Körperfunktion stellt ihre Verdauung dar. Vata-Typen haben von Natur aus einen unregelmäßigen Appetit und reagieren auf Stress, falsche Nahrung und innere Anspannung unmittelbar mit Blähungen und Verstopfung. Das Nervensystem ist empfindsam und ihre Körperstärke und Widerstandsfähigkeit gegen Krankheiten eher gering. So sind Vata-Menschen besonders empfindlich gegenüber Kälte und Wind. In der kalten Jahreszeit sehnen sie sich nach Licht und Wärme. So flüchten sie in der Regel wann immer nur möglich aus dem tristen nordeuropäischen Herbst und Winter.

Große Stärke: Die Kommunikation

Eine große Stärke von Vata liegt in der Kommunikation. Vata-Typen haben ein offenes Wesen, können gut Kontakt aufbauen und sind normalerweise redselig. Ihr Ideenreichtum und die Kreativität sind bemerkenswert und mit großer Begeisterungsfähigkeit beginnen sie neue Tätigkeiten. Es macht ihnen große Freude, neue Dinge zu lernen und ihr Leben mit Veränderungen zu bereichern. Leider haben sie keine ausgeprägte Ausdauer und verfolgen oft mehrere Projekte gleichzeitig, ohne sich auf eins voll zu konzentrieren. Dies führt schnell zu einer Überlastung, schützt aber vor Langeweile und Routine.

Neigung zu Krankheiten

Generell neigen Vata-Menschen zu mentalen und psychosomatischen Erkrankungen. Ihr Bewegungsapparat ist störungsempfindlich und sie neigen zu Verdauungsbeschwerden, Erschöpfungszuständen, Ängsten, Schlafstörungen, Ohrgeräuschen, Tinnitus, Herzerkrankungen und neuralgischen Schmerzen, welche vermehrt bei körperlicher oder geistiger Überlastung, Stress und im Alter auftreten.

Sie interessieren sich für die Vata Konstitution? Erhalten Sie detaillierte Informationen per Mail:

Ernährungsberatung Schwarzwald

Praxis für ganzheitliche Ernährungstherapie & Gesundheitsberatung, Vorträge & Seminare für Gesundheitswesen und Prävention.

Lachenstraße 1
79677 Schönau


Kontakt:

0176 306 89 454
hallo@ernaehrungsberatung-schwarzwald.de

oder nutzen Sie das Kontaktformular.


Öffnungszeiten:

Mo – Do 16:00 – 19:00
Fr – Sa 10:00 – 19:00

Termine jeweils nach vorheriger Vereinbarung