Was bedeutet Kapha?

Die drei Doshas (Lebenskräfte) – Vata, Pitta und Kapha – bestimmen die individuelle Konstitution jedes Menschen. Alle ayurvedischen Medizinempfehlungen basieren auf diesem sogenannten Ayurveda-Typ. Beim Kapha-Typ treffen sich die Elemente Erde und Wasser. Daher vereint Kapha Eigenschaften wie schwer, langsam und gleichmäßig, aber auch weich, dicht, zäh und kalt. Im Körper ist Kapha für die Festigkeit und alle Strukturen sowie für die richtige Menge an Körperflüssigkeiten verantwortlich.

Charakter des Kapha-Typs

Wir alle genießen die liebenswerte Natur der Kapha-Typen, und es kann ein echtes Vergnügen sein, sie in unserer Nähe zu haben. Nichts scheint sie aus dem Gleichgewicht zu bringen, und sie wirken immer geduldig und verständnisvoll. Sie sind ideale Manager, die in aller Ruhe mehrere Themen gleichzeitig bearbeiten und dabei auch andere dringende Fragen beantworten können. Sie behalten, was sie gelernt haben und können sich an die kleinen Details erinnern.

Kapha-Typen haben Regelmäßigkeit und Routine zu ihrem Lebensprinzip erklärt, an dem sie nicht arbeiten müssen. Das klingt alles sehr positiv, aber sie neigen auch zu übermäßigem Essen, unzureichender Bewegung und übermäßigem Schlaf.

Ihre Fähigkeit, an Dingen, Pfunden und Menschen festzuhalten, verbunden mit Wassereinlagerungen, macht ihnen das Leben in vielerlei Hinsicht schwer, führt aber finanziell auch zu Wohlstand und Besitz.

Physische Eigenschaften des Kapha-Typs

Das Erscheinungsbild von Kapha zeichnet sich durch eine beeindruckende Figur, große, schöne Augen, einen wohlgeformten Mund, eine glatte Porzellanhaut, schneeweiße Zähne, dichtes Haar und innere Ruhe aus.

Die Hauptorte von Kapha im Körper sind Brust, Rachen, Lunge, Kopf, Lymphe, Fettgewebe, Bindegewebe, Bänder und Sehnen. Physiologisch gesehen befeuchtet Kapha die Nahrung, speist das Gewebe, schmiert die Gelenke, speichert Energie und bezieht sich auf kühle Körperflüssigkeiten wie Wasser, Schleim und Lymphe. Bio-Psychologisch gesehen regiert Kapha Liebe, Geduld, Vergebung, Gier, Anhaftung und geistige Trägheit. Mit seiner Bodenständigkeit erdet Kapha Vata und Pitta und hilft, Ungleichgewichte im Zusammenhang mit diesen Doshas auszugleichen.

So wie sich ein nahrhafter Regensturm in eine grassierende Flut verwandeln kann, können die Körperflüssigkeiten das Körpergewebe überfluten und zu einer starken Feuchtigkeit beitragen, die den Körper belastet und den Geist trübt. Diese dichte, kalte und sumpfige Umgebung ist der Nährboden für eine Reihe von körperlichen Störungen wie Fettleibigkeit, Verstopfung der Nasennebenhöhlen und alles, was mit Schleim zusammenhängt. Geistig kann sich die liebevolle und ruhige Gesinnung des Kapha-Individuums in Lethargie, Anhaftung und Depression verwandeln.

Wege um Kapha auszugleichen

  • Iss Kapha-ausgleichende Lebensmittel
  • Essen in einer liebevollen Umgebung
  • Vermeide einen luxuriösen, gemächlichen Lebensstil
  • Fokus auf das Nicht-Anhaften im täglichen Leben
  • Führe regelmäßig eine emotionale Haushaltsführung durch
  • Nimm Dir Zeit für introspektive Aktivitäten wie Meditation und Schreiben
  • Unterscheide zwischen nett sein und ausgenutzt werden
  • Früh ins Bett gehen und früh aufstehen, ohne Tagschlaf

Wege, wie Kapha aus dem Gleichgewicht gerät

  • Essen von Kapha-erregendem Essen
  • Überessen
  • Essen, um Emotionen auszugleichen
  • Zu viel Zeit in kühlen, feuchten Klimazonen verbringen
  • Nicht in körperlicher Aktivität engagieren
  • Die meiste Zeit drinnen verbringen (besonders auf der Couch, um fernzusehen)
  • Vermeidung von intellektuellen Herausforderungen

Typische Kapha-Störungen

Wenn der Kapha-Typ über einen längeren Zeitraum der Tendenz zu übermäßigem Essen, Vermeidung von Bewegung und übermäßigem Schlaf folgt, entgleist das Kapha-Dosha und es kann zu Depressionen, Übergewicht und Diabetes mellitus kommen.

Gesundheitstipps für Kapha-Typen

Wenn eine von Kapha dominierte Person in der Lage ist regelmäßig Sport zu treiben, den Beruf oder den Wohnort von Zeit zu Zeit zu wechseln und weniger zu essen als angeboten wird, ist ihre Kraft und Ausdauer ein Leben lang beeindruckend. Es ist gut, tagsüber das „Verdauungsschläfchen“ zu vermeiden und stattdessen nach aufregenden Situationen zu suchen.

Lauf- und Osho-Mediationen sowie ein Arbeitsplatz ohne (zu viel) Sitzen halten den Kapha-Typ fit. Tiefenmassagen mit warmen Kräuterölen sind sehr nützliche Stimulanzien, und eine ayurvedische Entgiftung (Panchakarma Health Retreat) ist sein Jungbrunnen. Mit diesen Mitteln erfährt die Kapha-Person keinen Stress, eher Hochstimmung.